Corazones Unidos Con Esperanza

Peru

Der Verein Corazones unidos con Esperanza wurde 1994 von Walter Rivas Agurto gegründet mit dem Ziel in La Union ein Zentrum für schulische und handwerkliche Ausbildung behinderter Menschen zu errichten. Walter Rivas Agurto ist selbst gehbehindert und unter- richtet an der Oberschule von La Union Religion, Psychologie und Philosophie.
Der Schwerpunkt des Projektes liegt zwar in der Ausbildung von Behinderten, aber es ist selbstverständlich offen für alle Menschen die in Not sind oder in irgendeiner Weise Hilfe bedürfen (wie z.B. ärztliche Betreuung) und hat somit integrativen Charakter.
Die Bauarbeiten gehen bestens voran. 23 Wohnräume bestehen bereits, davon sind 10 Schlafzimmer ganz fertig. Die weiteren Räume werden zurzeit verputzt, Fenster und Türen eingebaut. Ebenso ist der Gemeinschaftsraum im Rohbau fertig. Essraum und Küche werden in den nächsten Wochen fertig gestellt. Außerdem wurde eine Wasserleitung in der Länge von 1 km von Behindertenzentrum zum nächsten Ort verlegt.
Ein Laden wurde eröffnet in dem zwei Behinderte Arbeit haben. Zwei Jugendliche haben einen Töpferkurs besucht und versuchen nun eine eigene Werkstätte im Zentrum aufzubauen. Auch die Schafzucht entwickelt sich bestens. Der Reingewinn des Benefizkonzertes 2002 und 2003 in Höhe von Euro 3600,-- wurde diesem Projekt gewidmet.